Le Shuuk ist eine Grinsebacke
Interviews

Le Shuuk: "Vielleicht verstehen einige Leute meinen Werdegang nicht!"

Le Shuuk: "Vielleicht verstehen einige Leute meinen Werdegang nicht!"

Der deutsche DJ Le Shuuk hat vor einigen Wochen zusammen mit dem Münchener Max Lean seine erste Single bei Sony Music veröffentlicht. "Stop" ist dabei deutlich radiotauglicher als andere Lieder des eigentlich für EDM und Hardstyle bekannten Stuttgarters mit dem bürgerlichen Namen Chris Stritzel. Daraufhin gab es im Internet auch negative Kommentare. Wir haben mit Le Shuuk über Internet-Hass, Major Labels und Hochzeitspläne geredet.

Schon gewusst?

Le Shuuks Fangemeinde nennt sich auch "Unicorn Army". Generell sind Einhörner bei dem Stuttgarter durchgehend präsent. Sein Merchandise ist voll mit den Fabelwesen, in den sozialen Medien redet er auch dauernd über die Einhörner und sogar einen Track hat er "Unicorn" genannt. Der Ursprung dessen liegt übrigens in einer leicht trashigen Gummi-Hupe, die Le Shuuk mal für seinen Tretroller gekauft hat. Diese hatte - ihr habt's richtig erraten - die Form eines Einhorns. Was für eine verrückte Nudel...

Henri

Henri

Stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Hey Chris, deine neue Single zusammen mit Max Lean ist draußen und passt irgendwie so gar nicht zu dem, was du sonst so machst. Wieso hast du dich dazu entschlossen jetzt auch radiotauglichere und pop-igere Songs zu produzieren?

Ich bin ja sowieso schon ein DJ oder Produzent der in alle Richtungen produziert und auflegt. Wer meine Sets und meine Show schonmal gesehen hat, der weiß, dass ich in den 90 Minuten fast alle Musikgenres durchspiele. 

Ich höre auch privat ganz viele verschiedene Arten der elektronischen Musik, das möchte ich meinen Fans auch vermitteln. Daher habe ich jetzt auch mal ein Pop-Nummer produziert, ich werde aber auch auf jeden Fall wieder Hardstyle- und EDM-Tracks produzieren. An meiner Show und meinen Sets wird sich aber nichts ändern.

Der Support für die Nummer ist stark: Tomorrowland hat den Song auf ihre Playlist gepackt, Nicky Romero’s Protocol Records hat die Nummer bei Spotify reingenommen. Ist das jetzt der neue Weg für DJs? Kommerzielle Radionummern produzieren?

Ja, das ist echt richtig krass! Der Song war ja die erste Veröffentlichung von AESTHETE (Sublabel von Sony Music, Anm. der Red), da sind offensichtlich sehr viele Leute toll drauf angesprungen. 

Zu den kommerziellen Radionummern: Die Großen machen es vor! The Chainsmokers, Marshmello & Co. laufen im Radio auf und ab. Man muss ja auch die Mutti von Daheim mal zu den Gigs bekommen und beschallen. Aber wie schon gesagt: Die nächsten Nummern werden wieder clubtauglicher. Grundsätzlich mach ich aber immer das auf was ich Lust habe.

Die Single kam jetzt auf einem Major Label (Sony, Anm. der Redaktion) raus, vorher hattest du ja eher Releases auf Indies, wie zuletzt Smash The House. Was waren die drei größten Unterschiede zwischen Major und Indie? 

Ein Unterschied ist definitiv, dass uns Sony andere und neue Kontakte vermittelt hat. Smash The House hat uns bei "Victorum" aber auch toll unterstützt, wir sind mit dem Track ja sogar auf Platz 1 der Beatport Bigroom-Charts gegangen.

Ein Vertrag bei einem Major Label ist trotzdem nochmal was Anderes und ich freue mich total, dass das geklappt hat. Darauf habe ich wirklich Jahre lang hingearbeitet. 

Le Shuuk Max Lean

Dein Bekanntheitsgrad ist in den letzten Jahren quasi exponentiell angestiegen. Gleichzeitig entwickeln sich ja dann auch die ersten Hater. Wie gehst du damit um, eine streitbare „Person“ des öffentlichen Lebens zu sein? 

Was mich wundert ist, dass der Hate und die gemeinen Kommentare, die Leute an mich richten, quasi nur aus Deutschland kommen. Vielleicht verstehen hier zu Lande einige Leute meinen Werdegang nicht.

Ich wurde vor 3 Jahren nach Frankfurt eingeladen, lege aber schon seit 14 Jahren auf und habe schon davor eigene Veranstaltungen organisiert und Bustouren gemacht. BigCityBeats hat dann meine Verrücktheit auf eine größere Bühne gepackt.

Was auf meiner eigenen Facebookseite abgeht verfolge ich natürlich, aber bei Anderen gucke ich schon gar nicht mehr. Ich weiß was ich will, ich weiß, dass das was ich mache nicht falsch ist. Das ist das was für mich zählt. Diese negative Energie hilft doch Keinem. 

Die Swedish House Mafia ist in Miami zurückgekehrt, du bist ja viel auf verschiedenen Festivals unterwegs. Glaubst du, die drei Schweden kommen zurück auf die Festivals? Spielst du möglicherweise demnächst mit Axwell /\ Ingrosso und Steve Angello mal auf der gleichen Bühne?  

Ja, die Wiedervereinigung hat ja Jeder mitbekommen. Ist eine coole Sache, ich finde das aber tatsächlich ein wenig überbewertet. Ich würde sie dennoch natürlich trotzdem gerne wieder sehen.

Auf dem World Club Dome spiele ich mit Axwell /\ Ingrosso zusammen auf einer Bühne. Ob Steve Angello noch dazu kommt sei mal dahingestellt (lacht).

Du spielst dieses Jahr auf einigen großen Festivals, bist einer der meist gebuchten Acts Deutschlands. Gibts Momente in denen du Bock hast mal was anderes zu machen? Urlaub, Weltreise, Hochzeit mit deiner Freundin? 

Ich bin mega glücklich darüber, dass das bei mir alles so toll läuft. Schließlich habe ich auch lange darauf hinarbeiten müssen. Weltreise, Urlaub und Hochzeit sind natürlich im Kopf, das muss ich aber im Moment noch hinten anstellen.

Ich will jetzt allen Leuten auf der Welt meine Musik zeigen. Ich liebe es auf der Bühne zu stehen, da eifer ich Steve Aoki mit seinen 300 Gigs im Jahr nach. Davon lass ich mich auch von nichts in der Welt abhalten!

Le Shuuk Tomorrowland

Welche 3 Menschen würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Gute Frage...Steffen Henssler um uns tolles Essen zu machen, TeddyComedy um uns zu unterhalten und Johnny Depp um uns wie in "Fluch der Karibik" mit der Hilfe von Schildkröten wieder von der Insel zu bringen.

Wenn du morgen dein Handy verlierst, was dürfte der Finder auf gar keinen Fall sehen? 

Meine Freundin (Deborah_Tmz, Model; Anmerk. d. Red.) verdient ja schon angezogen gutes Geld. Da würde sich der Finder wahrscheinlich eine goldene Nase mit meinem Handy verdienen (lacht). Spaß beiseite. Peinliches habe ich auf meinem Handy nicht, und ich glaube eh, dass meine Follower schon durch meine Shows einige peinliche Momente von mir miterlebt haben. Das wäre also alles nichts Neues mehr (lacht). 

Das Interview führte Arian Amedie.

Fotocredit: LeShuuk

Schon gewusst?

Le Shuuks Fangemeinde nennt sich auch "Unicorn Army". Generell sind Einhörner bei dem Stuttgarter durchgehend präsent. Sein Merchandise ist voll mit den Fabelwesen, in den sozialen Medien redet er auch dauernd über die Einhörner und sogar einen Track hat er "Unicorn" genannt. Der Ursprung dessen liegt übrigens in einer leicht trashigen Gummi-Hupe, die Le Shuuk mal für seinen Tretroller gekauft hat. Diese hatte - ihr habt's richtig erraten - die Form eines Einhorns. Was für eine verrückte Nudel...

Henri

Henri

Stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
11.04.18 18:00