Deadmau5
News

Für diese Tweets erntet Deadmau5 einen Shitstorm und entschuldigt sich!

Für diese Tweets erntet Deadmau5 einen Shitstorm und entschuldigt sich!

Wusstest du schon...!?

In seinen Teenagerjahren fand Zimmerman einen tote Maus in seinem Computer, woraufhin er von jedem als „Dead Mouse Guy“ bezeichnet wurde. Danach übernahm er den neuerworbenen Namen und wollte sich damit bei einem Chatroom anmelden. Leider war der Name aber zu lange, weshalb er ihn auf Deadmau5 kürzte.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Deadmau5 nimmt sich auf diversen Social Media Kanälen selten ein Blatt vor den Mund. Erst gestern ist er dadurch wieder in ein Fettnäpfchen getreten und hat sich damit bei einigen Usern unbeliebt gemacht. Um was es dieses Mal ging, gibt’s bei uns zu lesen.

Deadmau5 in der Kritik

Joel Zimmerman ist bekannt dafür ab und zu bei seinen Posts über die Strenge zu schlagen. Nun ist er allerdings ein Stückchen zu weit gegangen und erntet dafür harte Kritik. Denn, auf seinem Twitter Account hat er homophobe und transphobe Kommentare verfasst.

Deadmau5

Der DJ lies sich in dem Kurznachrichtendienst auf eine Diskussion mit einem User ein und geigte ihm die Meinung. Leider drückte er sich aus der Sicht einiger seiner Fans dabei "etwas unpassend" aus und verwendete Sätze wie „i’ll bet you suck a guy off 40 grand“, oder „fine. How many biological woman have you sucked off?“. "Suck off" ist englischer Slang und bedeutet "jemandem einen zu blasen".

Daraufhin reagierten einige Twitter User verärgert und konterten mit Aussagen wie:

Hey maybe don’t say homophobic shit like „i bet you suck a guy off“ as if that’s something to be ashamed of or ridiculed for? not a good look for a high profile musical artist.

Der "Strobe"-Interpret versuchte sich anschließend für seine Kommentare zu rechtfertigen. Allerdings machte er damit die Situation aus der Sicht einiger seiner Follower nur noch schlimmer.

Deadmau5

Ein Pardon folgte schnell

Wenig später nahm der Produzent seine Posts zurück und entschuldige sich öffentlich bei der LGTB-Community (lesbian, gay, bisexual & transgender). Dennoch: Sein Verhalten geht unter die Gürtellinie, gerade als weltbekannter DJ sollte man mit solchen Aussagen vorsichtig umgehen – denn das Image kann durch derartige Kommentare schnell ruiniert werden.

Deadmau5

Credit: Rukes

Wusstest du schon...!?

In seinen Teenagerjahren fand Zimmerman einen tote Maus in seinem Computer, woraufhin er von jedem als „Dead Mouse Guy“ bezeichnet wurde. Danach übernahm er den neuerworbenen Namen und wollte sich damit bei einem Chatroom anmelden. Leider war der Name aber zu lange, weshalb er ihn auf Deadmau5 kürzte.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
09.10.18 12:03