David Guetta DJ Mag 2020 Top 100 Voting
Exclusive

DJ Mag Top100DJs 2020: David Guetta ist die neue Nummer 1!

DJ Mag Top100DJs 2020: David Guetta ist die neue Nummer 1!

232 Länder

So international wie 2020 war das Voting noch nie. Die Votes kamen aus 232 verschiedenen Ländern, darunter Grönland, San Marino, Syrien und 1 Vote aus Vatikanstadt. Die meisten Votes entsprungen in 2020 aus Europa und den USA.

Arian

Arian

Geschäftsführer

 

M:[email protected]


Es ist wieder soweit, auch in diesem verrückten Jahr 2020 muss es eine neue Nummer 1 der Top100DJs geben. Nach 2011 gewinnt der französische DJ-Superstar David Guetta die Wahl bereits zum zweiten Mal und folgt damit auf die Belgier Dimitri Vegas & Like Mike. Der in Paris aufgewachsene Künstler hat dafür einen krassen Genrewandel hinter sich gebracht. Alle Hintergründe zur Wahl:

David Guetta gewinnt das DJ Mag Top100DJs Voting zum zweiten Mal

Der neuerliche Triumph von Pierre David Guetta kommt nicht ganz unerwartet und doch etwas überraschend, war der Franzose zuletzt doch im Jahr 2011 auf dem Thron der DJs. Ein Jahr nachdem der 53-jährige (Guetta feiert am heutigen Tag der Verkündung Geburtstag) einen konsequenten Wechsel seines Musikstyles hingelegt hat, wird er nun dafür ausgezeichnet. Die Kür des neuen #1 DJs fand dabei erstmals im Rahmen einer virtuellen Award Show in Amsterdam statt, die in die ganze Welt übertragen wurde.

Alle Ergebnisse zum Top100 Voting findet ihr hier: djmag.com/top100djs

Gerade die Kreation seines neuen Stils "Future Rave" war einer der Grundsteine zur Wahl, ist sich Guetta sicher:

Zu gewinnen, nachdem ich zurück zu meinen Wurzeln gegangen bin und mehr Underground Music released habe - zusammen mit meinem Freund MORTEN und der Kreation von Future Rave, und den Sets als "Jack Back" macht es für mich so besonders. Ich schulde meinen Fans alles. Und egal was die Zukunft bringt, ich bin da und mache den Soundtrack zur Party

Guetta fordert Regierungen zum Handeln auf

Nach dem Ende der Pandemie und der Rückkehr von Dancefloors und Festivals, hofft der Pariser DJ , dass sein FutureRave Sound die Dancefloors der Welt bewegen wird. In seiner Ansprache zum Sieg im Voting macht Guetta zudem auf die Musikindustrie mit all ihren Künstlern, Arbeitern und Angehörigen aufmerksam und fordert Hilfen für betroffene Künstler, Selbstständige und die Musikindustrie: 

"Es sind nicht nur die Künstler, sondern eben auch die Locals, die Resident DJs, die Türsteher, die Promoter, die Techniker und Barfrauen und Männer, die vielen Mitarbeiter, die dafür sorgen, dass die Dance Music Scene so groß und erfolgreich geworden ist. Das benötigt Respekt - aber auch aktive Hilfe, weil unsere Industrie besonders hart von der Pandemie beetroffen wurde. Millionen Menschen sind jetzt arbeitslos und Regierungen auf der ganzen Welt haben es nicht geschafft, der Wichtigkeit von Musik und Kultur Ausdruck zu verleihen. Regierungen müssen JETZT helfen."

Auf die Missstände in der Branche wies der Superstar DJs, der #1 Hits wie Titanium, Without You, I Gotta Feeling, Love Don't Let Me Go und When Love Is Over geschrieben hat auch bei seinem Besuch in Klaas Heufer-Umlaufs Show "Late Night Berlin" hin:

David Guetta hilft mit seinem United At Home Programm

Doch neben Forderungen kann Guetta auch auf eindrucksvolle eigene Hilfen zurückschauen. So hat der Franzose bereits im April im Rahmen seines Livestream Events "United At Home" in einer Häuserblocksiedling in Miami über 1,5 Mio US-Dollar an Hilfen gesammelt. Jeder Dollar der von seinen Fans dabei gespendet wurde, wurde von ihm verdoppelt.

"Ich wollte keinen Livestream machen in meinem Schlafzimmer, wo niemand ist. Also hab ich gesagt, ich mache es in der Mitte von riesigen Wohntowern, so dass Menschen auf ihrem Balkon feiern können - und obwohl sie getrennt voneinander sind, hab ich so trotzdem eine Crowd vor mir gehabt, aus der ich wieder viel Energie ziehen kann", so der neue #1 DJ im Cover Interview.

Das DJ Mag Top100DJs Voting

Beim Top100 DJs Voting haben auch in diesem Jahr wieder über 1,3 Mio. Menschen aus 232 Ländern abgestimmt. In den vergangenen Jahren haben unter anderem Armin Van Buuren, Hardwell, Martin Garrix & Dimitri Vegas & Like Mike die Trophäe im Rahmen der Top100DJs Awards Show in der Amsterdam Arena abgestaubt. Als bislang einziger Deutscher DJ konnte Paul Van Dyk den Titel zwei Mal gewinnen.Alle Ergebnisse der Deutschen DJs findet ihr hier:  Top100DJs 2020: So haben die deutschen DJs abgeschnitten

Foto: Rukes.com, DJMAG UK

232 Länder

So international wie 2020 war das Voting noch nie. Die Votes kamen aus 232 verschiedenen Ländern, darunter Grönland, San Marino, Syrien und 1 Vote aus Vatikanstadt. Die meisten Votes entsprungen in 2020 aus Europa und den USA.

Arian

Arian

Geschäftsführer

 

M:[email protected]


zurück
07.11.20 21:30