Exclusive

Diese 8 unveröffentlichten Tracks erscheinen 2019 wahrscheinlich

Diese 8 unveröffentlichten Tracks erscheinen 2019 wahrscheinlich

Wusstest du schon?

Ein DJ und Musikproduzent, der gerne seine Lieder Jahre lang nicht veröffentlicht, ist der Schwede Eric Prydz. Mittlerweile kursieren im Netz unzählige Working-Titles mit den verrücktesten Namen, damit seine Fans nicht den Überblick verlieren. Teilweise sind diese IDs schon mehr als fünf Jahre alt und seine Anhänger haben fast keine Hoffnung mehr, dass diese jemals veröffentlicht werden.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


Wie jedes Jahr werden wir Fans garantiert auch 2019 mit den besten Singles, Alben und Kollaborationen der DJs verwöhnt werden. Viele IDs lassen schon lange auf sich warten und stehen sozusagen in den Startlöchern. Wir haben eine Übersicht, welche Tracks in den nächsten Monaten vermutlich veröffentlicht werden.

The Chainsmokers vs. SAYMYNAME – Gangster Boy

Für das sympathische DJ-Duo aus Amerika war das vergangene Jahr durchweg erfolgreich. Andrew und Alex, so ihr bürgerlicher Name konnten mehrere ihrer Songs ganz oben in den Charts platzieren. Ein Lied, auf das Fans aber seit dem Ultra Music Festival in Miami warten, wurde bis jetzt nicht veröffentlicht. Die Rede ist hier natürlich von ihrem Collab "Gangster Boy" mit SAYMYNAME.

Die Trap-ID diente in der vergangenen Festivalsaison als Opener-Track und wurde meistens mit ihrem Chartstürmer "Sick Boy" gemischt.

Gut möglich, dass dieser Banger Anfang des Jahres released wird, denn wir wissen von den Chainsmokers eins ganz genau: Im ersten drittel jeden Jahres veröffentlichen die beiden US-Amerikaner entweder einen Track oder gleich eine ganze EP. Hoffen wir mal, dass das dieses Jahr wieder so sein wird!

David Guetta & Brooks – When You're Gone

Ziemlich genau elf Monate ist es her, da haben die zwei DJs erst ihren Collab "Like I Do" veröffentlicht haben. Anscheinend muss ihnen der Song so gut gefallen haben, dass sie gleich wieder zusammen an einem Hit arbeiten. Diesmal könnte es aber sein, dass Martin Garrix nicht mit von der Partie sein wird. Im Internet kursiert die ID "When You're Gone" ohne den Holländer.

Zum ersten mal gespielt hat Guetta den Song im Juni vergangenen Jahres auf dem Ultra Music Festival in Japan. Und seien wir mal ehrlich: Man hört eindeutig, dass Brooks wieder seine Finger im Spiel hat.

Wer weiß? Vielleicht haben Guetta und Brooks auch einen bestimmten Plan und veröffentlichen den Working-Title genau ein Jahr nach ihrem ersten gemeinsamen Track. Dann wäre der Release am 22. Februar 2019.

Hardwell & Mike Williams – ID

Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich die beiden Holländer Hardwell und Mike Williams gemeinsam ins Studio setzen und an einem Track arbeiten. Schließlich kennen sich die zwei schon mehrere Jahre. Passiert ist das ganze im vergangene Jahr, vermutlich kurz vor dem ADE, denn genau da wurde die ID zum erste mal gespielt.

Für uns heißt das aber, erst einmal: Warten! Diese Kollaboration wird vermutlich nicht vor der zweiten Hälfte des nächsten Jahres einen offiziellen Release bekommen.

Hardwell – Oldschool ID

Neben der Swedish House Mafia Reunion war es eins der großen Comebacks im vergangenen Jahr: Nach drei Jahren Pause kehrte Hardwell aufs Tomorrowland zurück und überzeugte in ganzer Linie. Das die zweifache Nummer eins sich für diesen besonderen Gig etwas ganz besonderes überlegt war von vorne hinein klar. So spielte der Niederländer gleich mehrere unveröffentlichte Lieder, aber eine der Working Titles sticht besonders heraus:

Uns erinnert der Song an Robberts ältere Produktionen wie "Encoded", "Kontiki" oder auch "Zero 76", die ihn zu dem gemacht haben, was er heute ist: Einer der weltbesten DJs. Genug Zeit den Titel fertigzustellen hätte der Labelboss, schließlich hat er sich im Oktober vergangenen Jahres vorerst aus dem Showbusiness zurückgezogen.

Axwell Λ Ingrosso – Intro ID

Das schwedische Duo hatte die vergangenen Jahre immer ein Ritual: Auf dem Ultra in Miami, das den inoffiziellen Startschuss in die Festivalsaison bedeutet, premierten Ax und Seb immer einen neuen Intro-Song. So auch im vergangenen Jahr, als sie am ersten Tag die Mainstage closen durften.

Das ganze Jahr über arbeiteten sie fleißig an dem Working-Title und veränderten ihn immer wieder. Gut möglich also, dass der Song sehr bald veröffentlicht wird. Schließlich wollen sie sich danach voll und ganz auf die neue Etappe der Swedish House Mafia konzentrieren.

Steve Angello – I Feel At Home

Fast jeder DJ hat einen Track, den er zum ersten mal live spielt und dann Jahre lang nicht veröffentlicht. So auch bei Steve Angello mit seiner ID "I Feel at Home". Seit fast vier Jahren warten Fans und Anhänger auf den Song und können den Release nicht abwarten. Immer wieder war die Hoffnung groß, dass der Song bald veröffentlicht wird. Schließlich hat der Schwede seit der Uraufführung zwei ganze Alben publiziert, aber auch da war der Track nicht zu finden.

Im April vergangenen Jahres versprach der "Payback"-Interpret dann aber, dass er "I Feel at Home" in absehbarer Zeit als Free Download veröffentlicht. Bis heute kam es aber nicht dazu und wir können nur hoffen, dass dieses Meisterwerk endlich released wird.

Steve Angello & Still Young – ID

Das Swedish House Mafia Mitglied muss echt ein kreatives Köpfchen sein, wenn er so viele unveröffentlichte Lieder hat. Der Skandinavier hat eine weitere ID, mit der er im vergangenen Jahr große Wellen geschlagen hat. Die Rede ist hier von seiner Collab gemeinsam mit Still Young.

Premiere feierte der Song auf dem Ultra Europe im Juli vergangenen Jahres und bis jetzt kamen keine Informationen seitens der Produzenten, wann der Working-Title veröffentlicht wird. Aber vielleicht hecken ja Axwell, Steve Angello und Sebastian Ingrosso einen Plan aus und veröffentlichen ihre vier IDs auf einem gemeinsamen Album. Schließlich haben die drei einen weiteren Song, der nächstes Jahr zu 100 Prozent released wird...

Swedish House Mafia – ID

Als das Comeback des legänderen Trios auf dem UMF in Miami endlich bestätigt wurde, kam eine neue Frage auf: Spielt die SHM nur alte Songs oder haben sie bereits einen neuen, an dem sie gemeinsam arbeiten? Die Antwort kam schnell – sie spielten ziemlich genau in der Mitte ihres einstündigen Sets einen Track, den zuvor noch niemand gehört hat.

Danach war schnell klar: Diese Reise wird weitergehen und das Progressive House-Triumvirat wird wieder gemeinsam arbeiten. Derzeit arbeiten die Drei auch schon an einem gemeinsamen Album, auf das sich Fans freuen können. Mit Sicherheit wird ihr erster Track kurz vor ihrer Reunion-Show am 2. Mai in Stockholm veröffentlicht. Und wer weiß...vielleicht ist es auch genau der Song, der auf dem Ultra in Miami Premiere feierte?

Fotocredits: Neil Favila

Wusstest du schon?

Ein DJ und Musikproduzent, der gerne seine Lieder Jahre lang nicht veröffentlicht, ist der Schwede Eric Prydz. Mittlerweile kursieren im Netz unzählige Working-Titles mit den verrücktesten Namen, damit seine Fans nicht den Überblick verlieren. Teilweise sind diese IDs schon mehr als fünf Jahre alt und seine Anhänger haben fast keine Hoffnung mehr, dass diese jemals veröffentlicht werden.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


zurück
07.01.19 11:27