Product News

Apple präsentiert brandneuen HomePod

Apple präsentiert brandneuen HomePod

5 Fakten über Apple, die du noch nicht wusstest

1. Fakt

  • Über 115.000 Menschen arbeiten weltweit für das Technologieunternehmen Apple

2. Fakt

  • Apple ist nach Umsatz und Bilanzsumme das weltweit größte IT-Unternehmen und der zweitgrößte Mobiltelefonhersteller der Welt.

3. Fakt

  • Das iPhone von Apple hat wesentlich höhere Umsätze als alles, was Microsoft zu bieten hat.

4. Fakt

  • Apples "Apfel" hat einen Wert von 118,9 Milliarden US-Dollar. Es ist die wertvollste Marke der Welt.

5. Fakt

  • Samsung macht etwa 30% der A8-Chips, die in Apples iPhones eingebaut werden.
Hannah

Hannah

Autorin

 

M:[email protected]


Apple hat wieder etwas Neues aus dem Hut gezaubert und zwar den HomePod. Nachdem sich die smarten Lautsprecher der Konkurrenz nach und nach auf dem Markt behaupten, muss der Technikgigant Apple ebenfalls nachziehen. Was kann der HomePod, was die Konkurrenz schwach werden lässt? Wird er die Musikrevolution weiter ankurbeln?

Ein neues Technik Highlight: Der Apple Homepod

Diese Woche hat Apple seinen neuen Smart-HiFi-Lautsprecher vorgestellt. Er trägt den Namen HomePod, klingt ähnlich wie iPod – nur für die eigenen vier Wände. Laut Hersteller, soll der HomePod ein vielversprechendes Gerät sein, denn es habe einiges auf dem Kasten. Es soll eleganter aussehen als der Amazon Echo, eine bessere Soundqualität aufweisen als der Sonos One und sich schneller verbinden können als das Google Home. Diese Details verkündete Apple bereits diese Woche.

Was kann der HomePod von Apple?

Mit einer Größe von rund 17 cm und einer Breite von rund 14 cm ist der HomePod praktisch und leicht transportabel. Der eingebaute A8-Chip sorgt für einen perfekten Sound. Der HomePod wird über einen Subwoofer und sieben im Kreis angeordnete Lautsprecher verfügen, wodurch der excellente Klang bewahrt wird. Außerdem bietet er eine Richtungssteuerung, durch die der Klang gleichmäßig im Raum verteilt wird. Somit hebt sich der Smart-HiFi-Lautsprecher von Apple von der Konkurrenz ab.

Mithilfe von sechs eingebauten Mikrofonen, ist der HomePod in der Lage das geheimnisvolle Kommando „Hey Siri“ aus anderen Räumen zu hören und sogar zuzuhören, wenn gleichzeitig Musik abgespielt wird. Interne Mikrofone sorgen für eine automatische Bass-Korrektur, damit der außerordentlich gute Soundeffekt nicht verloren geht. Ebenfalls kann Siri auf Kommando ein bestimmtes Lied über Apple Music streamen. Sie ist dazu fähig Musik zu empfehlen, was zuvor noch kein anderes Gerät von Apple konnte. Somit funktioniert Siri auf dem vorgestellten HomePod als DJ. Der HomePod ist nicht natürlich nur über Siri bedienbar. Die Navigation über die Touchelemente gestaltet sich als leicht, da er eine berührbare Oberfläche besitzt über die man ganz einfach die Wiedergabe von Musik steuern oder die Lautstärke beliebig ändern kann. 

Auf dem iPhone und dem iPad konnte man bereits zuvor Fragen an Siri stellen, das ist bei dem HomePod ebenfalls möglich - Eine große Konkurrenz für den Echo von Amazon. Neu ist, dass man das Smart-Home-Kit dank des HomePods bedienen kann. 

Wann ist es erhältlich?

Leider ist der HomePod bisher nur in Australien, Großbritannien und den USA erhältlich. Wir müssen uns also noch etwas gedulden, bis wir den HomePod in unseren Händen halten dürfen: Der Vorverkauf läuft seit Freitag, dem 26. Januar.

In den Shops ist das gute Stück ab dem 9. Februar erhältlich. Mit einem stolzen Preis von 349 Dollar kann man sich als glücklicher Käufer schätzen. 

Welche Auswirkungen hat der HomePod auf die Musik?

Der HomePod ist nur kompatibel mit dem eigenen Apple Music-Dienst. Um Musik genießen und sich von der super Klangqualität überzeugen zu können, ist man gezwungen ein Apple Music-Abo abzuschließen. Das wiederum bedeutet, dass andere Streamingportale wie Spotify, Deezer und Soundcloud Verluste machen werden. Bei Apple Music gibt es keine - wie bei Spotify - Angebote extra für Studenten. 

Die außerordentlich gute Klangauflösung und die Richtungssteuerung führen dazu, dass man als Hörer den Hintergrund von Liedern besser und ausgeglichen wahrnimmt. 

Man kann eine große Auswahl an Liedern hören, da Siri sogut wie alle Lieder erkennt und abspielen kann. Somit wird man auf außergewöhnliche und neue Songs aufmerksam, die man noch nie gehört hat. Sie kann auf Kommando immer die passendsten Lieder finden – so hat wirklich jeder einen eigenen DJ zu Hause!

Fotocredit: Apple; The Verge

5 Fakten über Apple, die du noch nicht wusstest

1. Fakt

  • Über 115.000 Menschen arbeiten weltweit für das Technologieunternehmen Apple

2. Fakt

  • Apple ist nach Umsatz und Bilanzsumme das weltweit größte IT-Unternehmen und der zweitgrößte Mobiltelefonhersteller der Welt.

3. Fakt

  • Das iPhone von Apple hat wesentlich höhere Umsätze als alles, was Microsoft zu bieten hat.

4. Fakt

  • Apples "Apfel" hat einen Wert von 118,9 Milliarden US-Dollar. Es ist die wertvollste Marke der Welt.

5. Fakt

  • Samsung macht etwa 30% der A8-Chips, die in Apples iPhones eingebaut werden.
Hannah

Hannah

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
29.01.18 18:00