Festivals

18/5001: Das Technofestival im Honecker-Bunker

18/5001: Das Technofestival im Honecker-Bunker

Was zum Lachen

Warum gab es in der DDR so wenig Banküberfälle? Weil sie 20 Jahre auf das Fluchtauto warten mussten!

Lena

Lena

Autorin | Head of Memes

 

M:[email protected]


Es gibt zwei Dinge für die Berliner durchaus bekannt sind: Die Zeit in der die Stadt geteilt war und, dass sie am liebsten zu Techno feiern. Das 18/5001 Festival verbindet beides. Für ein Wochenende im August wird das Kasernengelände des ehemaligen Honecker-Bunkers mit aufregenden Technobeats und tiefen Bässen zu neuem Leben erweckt.

18/5001 bringt Techno an einen Ort der Stille

Jahrelang war der Honeckerbunker der letzte Zufluchtsort für das Staatsoberhaupt der DDR wenn es mal draußen so richtig knallt. Eine innovative Musikveranstaltung sorgt jetzt dafür, dass es um die Bunkeranlage herum zu mindest für ein Wochenende wieder hoch her geht. Allerdings wird es sich bei der Soundkulisse nicht um explodierende Atombomben, sondern um Techno vom Feinsten handeln. Hört sich verrückt an, ist aber so! Wir haben für euch die Facts über das schräge Eventkonzept zusammengetragen, dass wohl kaum besser zur Umgebung der Bundeshauptstadt passen könnte.

Die Location

Das 18/5001-Festival findet auf dem verwaisten Kasernengelände mit dem heutigen Namen Objekt 5001 statt. Die Kaserne diente zu DDR-Zeiten als Tarnung für den Atomschutzbunker des damaligen DDR-Staatsoberhaupts Erich Honecker. Dieser galt zu Zeiten des Warschauer Paktes als modernster und auch als sicherster Bunker, welcher sogar einer Atombombe wie die, die 1945 in Hiroshima fiel, standhalten könnte. Da der seit 1993 verschlossene Bunker zum Denkmal erklärt wurde, findet das Festival nur auf dem Außengelände der ehemaligen Kaserne statt. Diese bietet den Feierwütigen jedoch genügend Platz und eine Menge an historischen Eindrücken. Das Gelände befindet sich in der brandenburgischen Gemeinde Wandlitz, etwa 30 km nördlich von Berlin.

Quelle: Bunker5001.com

Das Line-Up

Nicht nur die Location, sondern auch das Line-Up lässt die Herzen von Techno-Begeisterten höher schlagen. Unter den Acts sind neben Hochkarätern der Szene wie Francois X und Shlømo, auch Acierate, Antigone, Freddy K, Goner, Jasmine Azarian, Jenus, Rachel Lyn, Stephanie Sykes, Tham und Tom Talenberg bereits bestätigt. Weitere Acts werden in Kürze bekannt gegeben. Die Early-Bird-Tickets für das gesamte Wochenende gibt's schon jetzt für 84 Euro pro Stück zu bestellen.

Tickets gibt es hier!

Credit: 5001bunker.com

Was zum Lachen

Warum gab es in der DDR so wenig Banküberfälle? Weil sie 20 Jahre auf das Fluchtauto warten mussten!

Lena

Lena

Autorin | Head of Memes

 

M:[email protected]


zurück
06.03.18 18:30